I ELEMENTS

Zeit zum Träumen
und Experimentieren

Mit zwei Oberstufenkollegen kommt es am Gymnasium zur Gründung der Band SEROLOGIE. Die ersten Songs entstehen: »Hirnstamm«, »Kekse mit Kürbiskernen«, »Aktionspotential«. Die Hintergründe: Punk, Biologie-Leistungskurs, Gesellschaftskritik.

Imag0075

2001 tritt der Bassist Arthur auf den Plan. Auf dem Dachboden bei Peters in Oberhaunstadt entsteht ELEMENTS, es ist die Zeit zum Träumen und Experimentieren. Abseits gängiger Songstrukturen werden Parts aneinandergereiht, musikalisch Geschichten erzählt. Die Vorbilder sind »Dream Theater« oder »Pain of Salvation«.

»Ich bin auf die Geburstagsfeier eines Freundes gegangen. Ich testete die Gitarre der Schwester in deren Zimmer, sie hatte gerade angefangen, E-Gitarre zu spielen. Ein Freund vom Geburtstagskind schleppte einen weiteren Freund mit: Arthur. Der kannte das Geburtstagskind gar nicht. Er ist hochgekommen und fand cool, wie ich spielte. Es stellte sich heraus, dass er auch Musik machte, auch an der Simon-Mayr-Sing-und-Musikschule, auch bei Les Mann – ein Zeichen, miteinander zu proben.«

»In der Schule hatte ich erste Auftritte, allerdings ohne jegliche Talentprophezeiung.«Franz Peters
Img 6038 sw

2004 wird von Christoph Hofbauer das zweite – ebenfalls bis dato unveröffentlichte – Album »Cultures« aufgenommen. Am Gesang: Anja. Nach der Aufnahme steigt Anja aus. Franz, der den Song »Babylon« auf »Cultures« gesungen hatte, übernimmt den Gesangspart.

Die 4 beginnen 2005 am nächsten Konzeptalbum »Me and You« zu arbeiten.

ELEMENTS spielt mit 4 fixen Musikern: Armin, Arthur, Andi, Franz. Der Gesang wechselt ständig – in 5 Jahren gibt es 7 Sänger. Das erste Album »Elements« und damit der Bandname entstehen. Im Homestudio von Chris Ertl wird »Elements« aufgenommen, es bleibt bis heute unveröffentlicht.

Elements

Maya

play pause
Phototest
»Bleib dabei, später bist du froh.«Tennislehrers Jakumeit, als Franz 18 ist
071

2007/08 verändern sich die Wohn- und Studiensituationen der Bandmitglieder, ELEMENTS löst sich schleichend auf.

II WHERE IS MY LEG

oder die Erkenntnis,
dass auch Rebellen Erdung brauchen

2004 tritt Franz Peters ein Psychologie-Studium in Heidelberg an.

Dsc 2414

2005 gründet er mit 2 musikalisch begabten Kommilitonen (Ben, Richie) die Band WHERE IS MY LEG. Die Bandmitglieder verbindet ihre Liebe zu Asien und zu musikalischen Kuriositäten. Mit dem Bandnamen soll ein allgemeines Unverständnis gegenüber der heutigen Gesellschaft ausgedrückt werden. Musikalische Vorbilder sind »NoFX«, »Green Day«, »Blink 182«.

Dscf1365
Dscf4172

Im Homerecording wird 2006 die erste EP »Fight or Flight« eingespielt. Es geht um Adrenalin und Noradrenalin. Es folgen erste Auftritte.

Cimg3600

Die zweite EP »Racing« entsteht 2008. Das Artwork hierfür liefert Rainer Weber, KommaD. Erste professionelle Aufnahmen im Flatliners Studio in Ingolstadt werden mit Tom Müller am Mischpult eingespielt.

WHERE IS MY LEG

Racing

play pause

2009 müssen aus gesundheitlichen Gründen Auftritte abgesagt werden. Ein Auftritt vor den Killerpilzen in der Fronte 79 wird mit dem Ersatzschlagzeuger Ollie gespielt. Er spielt mit der Band im Studio den Song »Miss out« als Onetake ein.

»Wir hatten regelmäßig zweimal wöchentlich Bandprobe in Mannheim, haben kontinuierlich an Songs gearbeitet. Dann ging es in Richtung Studienabschluss und Diplomarbeit mit all seiner Selbststrukturierung und Disziplin, die man dafür braucht. Unser Schlagzeuger Richie hat damals aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr mitspielen können. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir einige Auftritte anstehen in den angesagtesten Rockclubs in Heidelberg und als Vorgruppe von international renommierten Bands. Wir mussten vieles absagen, aber für den Support bei den Killerpilzen fand ich über meinen damaligen Ghost-Writer Mischa glücklicherweise Ollie. Der konnte sich so stark in die Situation von Richie einfühlen, dass er sofort einsprang und nicht mal eine Gage dafür wollte.«

WHERE IS MY LEG

Miss out

play pause
Pict0017 2 2

Es kommt zur Wiedervereinigung der Band mit dem eigentlichen Schlagzeuger. Mit ihm gemeinsam spielt die Band ihren Abschiedsgig in der Halle 02 in Heidelberg.

Dscf6424

III DREY

Über die Sehnsucht,
nach den Sternen zu greifen

Ende 2010 kommt es kurz nach dem Auftritt von WHERE IS MY LEG in der Fronte Ingolstadt zur Bandgründung den PRtWins. PRtWins besteht aus Franz und Timu. Beeinflusst von »Enter Shikari« aus England entstehen harte Riffs, kombiniert mit elektronischen Computer-Sounds.

»Timu wurde quasi von heute auf morgen aus seiner Band geschmissen (»In Vain«, später »Adoremenot«). Er kam auf mich zu und es stellte sich sehr schnell heraus, dass wir beide mit dem gleichen Perfektionismus ans Songwriting herangingen. Das war von Anfang an ein professionelles Niveau.«

Img 5886

Es ist die Zeit von Jamsessions mit Ollie, Fritz (früher Akustiksessions oder Liederabende im Molly Malones), Miri (Tamad), Bernd (Ras Dashan) oder Ferdinando Grimaldi („Ferdl“). Es folgen ganze Wochenenden im Proberaum, wo sich der Sound mehr und mehr in eine elektronische Richtung bewegt. Die Vocals übernimmt immer öfter Fritz, aus den zweien werden drei, aus den tWins wird DREY.

»Die Geschichte mit Fritz war nicht so einfach für mich, weil Fritz zur Zeit der Bandgründung mit meiner ehemaligen Jugendliebe zusammen war. Das hat unsere Freundschaft belastet, aber nie zerstört. Ich wollte nie, dass eine Frau zwischen uns steht, das hat funktioniert. Dafür bin ich sehr dankbar.«

04042009459

Kurz vor Franz‘ Studienabschluss 2012 eröffnet er seinen Eltern, nach dem Studium ausschließlich Musik machen zu wollen.

»Fritz, dein Sohn möchte jetzt nach dem Studium erstmal a bissl rumsandln.«Veronika Peters zu ihrem Mann
Img 0832

Nach dem Studium folgen 6 Wochen Aufnahmen im Flatliners-Studio, mit einem zusätzlichen Produzenten und dem Vocal Coach Caroline. Drey besteht zu diesem Zeitpunkt aus Franz, Timu und Fritz. Aufgenommen wird mit Ferdinando (Bass), Bernd (Backing Vocals) und Caroline (Vocals).

Es entstehen 12 Songs, einer davon (»Seattle at night«) erscheint als Youtube-Video.

Drey

Runback Badass

play pause
Img 0683

Drey

Seattle at Night

play pause

Unter dem Management (Alex Haas-Guder und Tanja Landmann, ehemals DJ Bobo und Groove Coverage) und verlegt von Roba-Music gehen DREY auf Promotion-Tour: Berlin, London, San Francisco, LA.

»Die Planung der Tournee und die Vorfreude waren größer und besser als die Realität. Wir trafen die verschiedensten Leute aus der Musikbranche, aber das ist wie eine große Festung. Entweder du schwimmst durch den Graben mit der Gefahr, darin zu ersaufen oder du kennst einen Wächter, der dich durch die Hintertür reinlässt.«

Dscf7200

Nach der Rückkehr verhandelt das Management mit Sony BMG Deutschland und einem Sublabel in den USA.

3,5 Stunden Verhandlung ergeben: zu großes Risiko, nicht radiotauglich.

Damit ist Ende 2013 kein Weg in Sicht, Drey wird auf Eis gelegt, es kommt zur Trennung.

Insgesamt gibt es 20 fertige Songs und weitere Ideen, bis heute bleiben diese unveröffentlicht.

IV JACK TORRANCE

Die Verbindung zum Herzen

Franz arbeitet für 2 Monate in San Francisco bei »Compass«. Dort hat er wenig Zeit für Musik und Familie. Zurück in Deutschland möchte er einen bodenständigeren Weg beschreiten. Er bewirbt sich bei diversen Unternehmen und fängt bei Kaeser Coburg als Personalentwickler an zu arbeiten.

3e70bead c778 4bee bdc1 8d44b0351e4e

Ende 2014 kommt es nach einer Anfangszeit ohne Musik, Freunde und wenig Anschluss in Coburg zur Depression. Über mehrere Jahre hinweg ist ihm aufgrund der eigenen fehlenden Musikperspektive kein Konzertbesuch möglich.

»In Coburg war ich soweit, hinzuschmeissen und ohne es geschafft zu haben, zur Familie zurückzukehren. Alles war weg: mein Traum, Musik zu machen, meine Zukunftsvision, der Boden unter den Füßen. Ich bekam Gürtelrose, war krank zu Hause, dadurch war ich noch isolierter. Egor, ein Freund und Kollege, sagte mir (wie damals mein Tennislehrer): »Bleib dabei, später bist Du froh«.

Also bin ich zurück in die Arbeit. Da meine Devise ist, »gescheit oder gar nicht«, habe ich es durchgezogen. Uli, ein Arbeitskollege und Freund aus der IT hat mich über Ecken mit einem ehemaligen Bandkollegen von Matze verlinkt. Der stand gerade da mit seiner Band und Proberaum, zwei Kollegen frisch abgesprungen. Ich hatte so lange nicht Gitarre gespielt, dass ich es gar nicht mehr gescheit konnte. Aber mit Matze hat es gleich gut gepasst, da war gleich eine Herzensverbundenheit und die Liebe zur Musik. Ich habe über die Musik und die Band wieder zu meiner Kraft gefunden und habe begonnen, mich neu zu sortieren. Ich habe in dieser Zeit Schritt für Schritt mein Leben neu erfunden. Mit Morgenroutine, Abendroutine, Meditation, Spanisch lernen.«

Anfang 2015 vermittelt ein Arbeitskollege den Kontakt zu Matthias »Matze« (ehemaliges Bandmitglied von »Backstreet Noise«, einer deutschen Punkband). Dieser hat ein neues Projekt vor. Franz ist als erster dabei.

Band 82531580724948446
Be444a9a 6607 4c94 b1da 6a9d59f06557

Matze (Gitarre und Leadstimme) und Franz (Leadgitarre und Zweitstimme) machen melodischen »Heartcore«-Punk.

Kurze Zeit später kommen der Schlagzeuger Eric und die Bassistin Christiane dazu. 2015 ist JACK TORRANCE komplett. Es folgt die Zeit einer innerlichen Sammlung durch Musik und Meditation.

Bis 2017 wird an Songs gearbeitet. Bei einem Bandcontest kommt es – mittlerweile gibt es 7 Songs – zum ersten Auftritt.

JACK TORRANCE

Harbour

play pause

Ende 2017 entsteht der Plan, ein Label zu gründen und wieder näher an die Familie in Ingolstadt heranzukommen. Dieser Plan nimmt über das Jahr 2018 konkrete Formen an, es ist die Zeit der Vorbereitung, die Zeit der Neuerfindung.

Band 82861580724948448

Ende 2018 kündigt Franz bei Käser, zieht wieder nach Ingolstadt zurück und tritt eine 10-wöchige Südamerika-Reise an.

Nach der Rückkehr startet er im Januar 2019 seine Teilzeit-Tätigkeit als Coach und Unternehmensentwickler im elterlichen Betrieb Gebrüder Peters.

Livematzefranz

2019 nimmt Jack Torrance das Album »Flickering Lights« auf, es erscheint im September 2019 im mittlerweile von Franz Peters gegründeten Label PHNX RECORDS. Flickering Lights ist auf allen gängigen Verkaufsplattformen (Apple Music, Amazon, ...) zu haben.

Erste Auftritte von Jack Torrance folgen, Reviews und Interviews bei »Sonic Seducer« oder »Orcus« lassen nicht lange auf sich warten.

Dann kommt Corona. Es besteht Hoffnung, Festivals und Konzerte Im Herbst, sowie die Tour in Portugal spielen zu können.

Das Tourbooking organisiert für 2020 über 10 Auftritte inklusive einer Tour in Portugal für JACK TORRANCE.

V PHNX RECORDS

Auferstehung aus der Asche – echte Freiheit

Im Februar 2019 gründet Franz Peters in Ingolstadt das Label PHNX RECORDS Ziel ist es, die Musik der eigenen Bands herauszubringen und Services für Bands und Künstler anzubieten, denn viele Bands haben Schwierigkeiten mit Booking und Promotion.

»Bei PHNX geht es mir um die Freiheit, komplett mein eigener Herr zu sein. Der Phönix steigt nach völligem Zusammenbruch aus der Asche auf und ist endlich stark, unabhängig und frei. Unser Label steht für Freiheit, Toleranz und Offenheit. Ich möchte meine (Lebens)erfahrung dafür nutzen, auch anderen Künstlern, die für ihre Sache brennen, weiterzuhelfen.«

Ee6150e9 428b 45bf bb77 b0621fc40835

Der ehemalige Gitarrist Andi tritt 2019 mit der Idee an die Band heran, die damals unvollendeten Stücke wieder gemeinsam zu proben. Es bleibt spannend.

F und e 0344

PHNX signed Jack Torrance und bringt »Flickering Lights« heraus. Es folgt das Signing von DREY.

Im Oktober kauft Universal Lieberberg. Das Bandmlitglied Eric von JACK TORRANCE (vormals Lieberberg) arbeitet nun für PHNX RECORDS. Eric ist zuständig für Tourmanagement, Promotion und Booking.

»Als Eric quasi von heute auf morgen ohne festen Job dastand, war es – obwohl ich sehr frisch das Label gegründet hatte – die logische Konsequenz für mich, ihn zu PHNX RECORDS zu holen, um Tourmanagement, Promotion und Booking für Jack Torrance und Drey zu übernehmen. Wir haben viele Ideen und nutzen die Zeit, in der das aktive Bandleben ausgebremst ist, für den Aufbau des Labels.«

Img 0114
Img 0773 duo leicht interpoliert

Im Februar 2020, nach dem Signing von DREY bei PHNX RECORDS nimmt DREY drei alte und zwei neue Songs im Münchner Studio »Tuneverse« auf. DREY soll jetzt endlich an die Öffentlichkeit.

»Drey ist ja eher happy-poppy so im Vergleich zu Jack Torrance. Aber ich habe jetzt zwei Bands am Start. Sie bedienen zwei verschiedene Stile und Emotionen. Mit dem zeitlichen Abstand zu DREY und meinen buddhistischen und Coaching-Themen hat auch dieses Projekt an Tiefe gewonnen.«

Bei PHNX entsteht die Idee, ein Musikfestival ins Leben zu rufen, bzw. ein ehemaliges Ingolstädter Musikfestival wieder ins Leben zu holen. Erste Ideen entstehen, Kontakte zu Kooperationspartnern werden aufgenommen.

F und e 0478

Für 2020 organisiert Eric bei PHNX für JACK TORRANCE die ersten Touren, dann kommt Corona. Diese Zeit nutzt PHNX, um die Unterstützung von anderen Bands und einen Sampler vorzubereiten.

Seite teilen

D E

Shop momentan im Aufbau …

Shop momentan im Aufbau …